Förderkulissen nutzen

Ein Bereich, in dem unsere Mitarbeiter besonders qualifiziert sind, ist der Durchblick bei den zahlreichen Förderprogrammen in Stadt, Region, Freistaat und Bund. Hier finden Sie eine stichpunktartige Zusammenfassung jedes Angebotes.

Förderung während des Medizinstudiums

Träger: Landkreis Coburg

Höhe der Förderung: 300 Euro pro Monat
Frühester Förderbeginn: 1. Hochschulsemester
Förderdauer: max. 60 Monate

Und es wird noch besser …
… ab dem 3. Studienjahr kann, zusätzlich zum Stipendiatenprogramm des Landkreises Coburg, die Förderung des Freistaates Bayern in Höhe von 600 Euro in Anspruch genommen werden.

Voraussetzungen:

  • Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin am Weiterbildungsverbund Coburg
  • 2 jährige Tätigkeit als Hausarzt im Landkreis Coburg

Mehr unter: Gesundheitsregionplus Coburg

Träger: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Höhe der Förderung: 600 Euro pro Monat
Frühester Förderbeginn: nach bestandenem Physikum
Förderdauer: max. 48 Monate

Voraussetzungen:

  • Studium der Humanmedizin an deutscher Hochschule
  • Facharztweiterbildung im ländlichen Raum
  • 5 jährige ärztliche Tätigkeit im ländlichen Raum

Mehr unter: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

REGIOMED-KLINIKEN GmbH

Höhe der Förderung: 399 Euro im Monat
zusätzlich: kostenlose Unterkunft im Wohnheim oder alternativ Wohnpauschale in Höhe von 52 Euro pro Monat

Mehr unter: REGIOMED-KLINIKEN GmbH

Bayerischer Hausärzteverband und TK Landesvertretung Bayern

Höhe der Förderung: Erstattung von Unterbringungs- und Reisekosten bis zu einem Betrag von 500 Euro

Voraussetzung: Famulatur im ländlichen Raum

Mehr unter: Bayerischer Hausärzteverband

Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Höhe der Förderung für den Landkreis Coburg: 500 Euro plus 150 Euro Entfernungszuschlag

Voraussetzung:

  • Studium der Humanmedizin an deutscher Hochschule
  • Famulatur (mind. 30 Tage) in Haus- oder Facharztpraxis auf dem Land (Hausarztpraxis in Ort mit <20.000 EW; Facharztpraxis in Ort mit <40.000 EW)

Hinweis: Pro Regierungsbezirk werden 25 Famulaturen gefördert

Mehr unter: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

REGIOMED-KLINIKEN GmbH

Höhe der Förderung : 399 Euro im Monat
zusätzlich: kostenlose Unterkunft im Wohnheim oder alternativ Wohnpauschale in Höhe von 52 Euro pro Monat

Mehr unter: REGIOMED-KLINIKEN GmbH

Stiftung Perspektive Hausarzt

Höhe der Förderung: Fahrt- und Wohnkostenzuschüsse in Höhe von max. 100 Euro pro Monat

Voraussetzungen:

  • Einschreibung an einer medizinischen Fakultät in Deutschland
  • Ableistung des Praktischen Jahres in einer Stadt oder Gemeinde mit weniger als 10.000 Einwohnern
  • Nachweisliche Entstehung von Fahrt- oder Wohnkosten aufgrund der Ableistung des Praktischen Jahres

Mehr unter: Stiftung Perspektive Hausarzt

Förderung während der Weiterbildung zum Facharzt für Allgemeinmedizin

Träger: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Höhe der Förderung: Gehaltszuschuss für Weiterbildungsassistenten in Vollzeit von max. 4.800 Euro pro Monat

Hinweis: Beantragung der Fördergelder durch weiterbildende Praxen

Mehr unter: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Niederlassungsförderung von Ärztinnen und Ärzten in ländlichen Gegenden

Träger: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Höhe der Förderung:
Bis zu 60.000 € bei Niederlassung in Gemeinden < 20.000 Einwohnern (Vertragspsychotherapeutinnen und -therapeuten bis zu 20.000 € in Gemeinden < 40.000 Einwohnern).
Bis zu 15.000 € bei Filialbildung in Gemeinden < 20.000 Einwohnern (Vertragspsychotherapeutinnen und -therapeuten bis zu 5.000 € in Gemeinden < 40.000 Einwohnern).

Voraussetzung:

  • Aufrechterhaltung der Niederlassung bzw. Filialbildung für mindestens 60 Monate und tatsächlich Ausübung der ärztlichen Tätigkeit vor Ort in diesem Zeitraum (im Falle der Filialbildung: Tätigkeit in der Filialpraxis in einem zeitlichen Umfang von mindestens zehn Stunden pro Woche an mehreren Tagen).
  • Übereinstimmung der Niederlassung bzw. Filialbildung mit der ärztlichen Bedarfsplanung und Vorliegen der zulassungsrechtlichen Entscheidung
  • Zeitpunkt der Niederlassung bzw. Filialbildung nicht vor Bewilligung der Förderung

Mehr unter: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Weitere Möglichkeiten der Förderung/Unterstützung

Träger: Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Inhalt:
Gefördert werden die Umsetzung von innovativen Konzepten zum Erhalt und zur Verbesserung der medizinischen Versorgung sowie die begleitende Evaluation der Konzepte. Die Umsetzung umfasst Entwicklungstätigkeiten und die Erprobung dieser innovativen Konzepte. Der Hauptgegenstand der Konzepte muss einen Bezug zur vertragsärztlichen Versorgung haben. Die innovativen Konzepte müssen zudem hinreichend Potenzial aufweisen, um dauerhaft in die Versorgung (kollektiv- oder selektivvertragliche Versorgung) und/oder in die Pflege aufgenommen zu werden.

Schwerpunkte dieser Förderung sind insbesondere Projekte zum Erhalt und zur Verbesserung:

  • der vertragsärztlichen Versorgung im ländlichen Raum einschließlich der Delegation von Leistungen an Gesundheitsfachberufe;
  • der vertragsärztlichen Versorgung durch innovative Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf;
  • der interdisziplinären/sektorübergreifenden Zusammenarbeit von Ärztinnen und Ärzten, Krankenhäusern und anderen medizinischen sowie pflegerischen Leistungserbringer oder
  • der qualitativ hochwertigen Patientenversorgung und Versorgungsstruktur durch Nutzen digitaler Medien.

Antragsberechtigte:
Zuwendungsempfänger können alle natürlichen und juristischen Personen sein, die rechtsfähig und geschäftsfähig sind. Das EU-Beihilferecht mit seinen De-minimis-Verordnungen und seinem DAWI-Freistellungsbeschluss in der jeweils geltenden Fassung sind zu beachten.

Höhe der Zuwendung:
bis zu 50% der förderfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 500.000 Euro

  • Mind. 30% Eigenanteil
  • Die zuwendungsfähigen Gesamtausgaben müssen mindestens 25.000 € betragen (Hinweis: förderfähig sind nur Ausgaben, die nicht durch die standardmäßige Regelversorgung gedeckt sind)

Förderdauer: max. 3 Jahre

Mehr unter: Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit

Patenprogramm

Inhalt: Die Kassenärztliche Vereinigung Bayerns stellt jedem neuen Mitglied kostenfrei einen erfahrenen Berater zur Starterberatung zu Seite.

Mehr unter: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Starterpaket

Inhalt: Im Rahmen des Starterpaketes der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns erhalten Sie wesentliche Informationen und Unterlagen, die Sie für die Teilnahme an der ambulanten vertragsärztlichen Versorgung benötigen.

Mehr unter: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns

Präsenzberatung

Inhalt: Im Rahmen der Präsenzberatung erhalten Sie Hilfestellungen rund um die Themen Praxisführung, Praxisübergabe, und viele weitere.

Ihre Ansprechpartnerinnen für Oberfranken sind:

  • Michaela Hofmann
  • Iris Püttmann
  • Vivica Geringer

Mehr unter: Kassenärztliche Vereinigung Bayerns